server-2008-datacenter-r2.jpg
ab 1 CHF 79.90

Windows Server 2008 R2 Datacenter

Windows 2008 R2 DataCenter ist die erweiterte Version von Windows 2008 R2 Standard, die sich hauptsächlich auf den Bereich der Virtualisierung richtet. Dazu bietet Ihnen Windows Server 2008 R2 DataCenter viele Optimierungen und neue Features, die Ihnen bei der Virtualisierung auf Ihren Servern eine optimale Unterstützung bieten. Windows Server 2008 R2 DataCenter ist vor allem ideal für Unternehmen, die viele virtuelle Maschinen im Einsatz haben.

 

Microsoft Windows Server 2008 R2 DataCenter bietet professionelle Features

Die Windows 2008 R2 DataCenter Version beinhaltet alle Inhalte der Standard-Version und bringt noch zusätzliche, neue Features mit sich, welche vor allem für eine Virtualisierungsumgebung von Vorteil sind. Dazu ermöglicht Ihnen Windows Server 2008 R2 DataCenter die Verwendung von bis zu zwei Terabyte Arbeitsspeicher, statt den bisherigen 32 Gigabyte. Außerdem verfügt Microsoft Windows Server 2008 R2 DataCenter über das Feature "Failover Clustering" zur Verwaltung von Ressourcen mit Hilfe eines Clusters. Der Failovercluster kann bis zu 18 Exabyte und 128 Partitionen verwalten und unterstützt auch das dynamische Ressourcenhinzufügen zur Laufzeit. 

Windows 2008 R2 DataCenter unterstützt nun bis zu 64 Prozessoren, die Features "Hot Add Memory" und "Hot Replace Memory" sowie eine unbegrenzte Anzahl von "Terminal Services Gateway" und "Virtual Image Use Rights". Die unlimitierte Anzahl an lizenzierten virtuellen Instanzen bietet Ihnen den einmaligen Vorteil, dass jegliche virtuellen Windows Server Betriebssysteme, die Sie auf Windows Server 2008 R2 DataCenter laufen haben, automatisch mitlizensiert werden. Um diese Vorteile der Virtualisierung nutzen zu können, bietet Ihnen Microsoft Windows Server 2008 R2 DataCenter auch gleich die passende Virtualisierungsplattform Hyper-V. Diese ermöglicht es Ihnen sogar ganze Serversysteme zu virtualisieren. 

Weitere Verbesserungen in Windows 2008 R2 DataCenter wurden vor allem in den Bereichen Lastverteilung, Datentransfer und Verwaltung getroffen. Eine Netzwerk-Lastverteilung verteilt nun die gesamte Netzwerklast auf mehrere Systeme, um Überlasten zu verhindern, der Datendurchsatz in Windows Server 2008 R2 DataCenter wurde im Vergleich zur 2003-Version verdreifacht und auch die Verwaltung kann nun mittels unterschiedlicher Modi organisiert werden. 

Funktionsoptimierungen und Neuerungen in Microsoft Windows Server 2008 R2 DataCenter

Auch wenn die Virtualisierung das Hauptmerkmal von Windows 2008 R2 DataCenter ist, ist sie nicht das einzige Highlight dieses Server-Betriebssystems. Zahlreiche Neuerungen und vielfältige Features unterstützen Sie in Ihrer Arbeit und stellen Ihrem Serverbetrieb ein stabiles System zur Verfügung:

  • PowerShell: Computerverwaltung mit Hilfe von Skripts
  • Active Directory: Benutzer- und Ressourcenverwaltung
  • Internet Information Services 7.0: Für statische und dynamische Websites
  • Überarbeitete Terminaldienste: Mit neuen Zusatzfunktionen
  • BitLocker: Datenverschlüsselungsprogramm

Windows Server 2008 R2 DataCenter bietet Ihnen zudem mit einer sogenannten Core-Installation auch die Möglichkeit, auf eine grafische Bedienoberfläche zu verzichten. Dadurch erhalten Sie sozusagen die minimale Ausführung des Server-Betriebssystems mit den wichtigsten Funktionen und sparen damit notwendige Ressourcen für Ihr System ein.

Sicherheitsfeatures in Microsoft Windows Server 2008 R2 DataCenter

Neben den zahlreichen Optimierungen und neuen Funktionen wurden in Windows 2008 R2 DataCenter auch viele Verbesserungen im Sicherheitsbereich getroffen. So verfügt das System über einen integrierten Netzwerkzugriffschutz (NAP), eine optimierte Firewall, einem Read only Domaincontroller und auch über das Cryptography Next Generation.
   
Systemanforderungen
Plattform: Windows 
Unterstütztes Betriebssystem: Windows Server 2008 R2 DataCenter
Prozessor: mindestens 1 GHz (x86-Prozessor) oder 1,4 GHz (x64-Prozessor)
Empfohlen: 2 GHz oder höher
Arbeitsspeicher: mindestens 512 MB 
Empfohlen: 2 GB RAM oder mehr
Maximal (32-Bit-Systeme): 4 GB (Standard Edition) oder 64 GB (Enterprise und Datacenter Editionen)
Maximal (64-Bit-Systeme): 32 GB (Standard Edition) oder 2 TB (Enterprise Edition, Datacenter Edition und Itanium-basierte Systeme)
Festplattenspeicher:

mindestens 10 GB

Empfohlen : 40 GB (vollständige Installation) oder 10 GB (Server Core
Grafikkarte: Super VGA (800 x 600) oder Monitor mit höherer Auflösung
Soundkarte: k.A.
Weitere Systemanforderungen:  
Hinweis: Computer mit mehr als 16 GB Arbeitsspeicher erfordern mehr Speicherplatz für Auslagerung, Ruhezustand und Dumpdateien.